Kinderneuropsychologie

Kinderneuropsychologie ist ein Spezialgebiet in der psychologischen  Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Sie richtet sich an Kinder/Jugendliche mit erworbenen Hirnschädigungen (z.B. Schädel-Hirn-Trauma, Enzepahlitis, Infarkte, Frühgeburtlichkeit), neurologischen Erkrankungen (z.B. Epilepsie, Migräne), systemischen Erkrankungen mit Einfluss auf Denkfunktionen (z.B. Diabetes, kardiologische Erkrankungen), sowie mit Entwicklungsstörungen, Aufmerksamkeitsstörungen und  Lern-, Leistungs- und Verhaltensstörung unklarer Herkunft.

 
 

Neuropsychologische Behandlung

Ziel ist die Wiederherstellung bzw. der Ausgleich von beeinträchtigten Funktionsbereichen. Dabei werden wissenschaftlich evaluierte Programme eingesetzt, vorhandene Stärken des Kindes aktiviert und neue Stratgien gelernt, zum Beispiel mittels

  • Aufmerksamkeits- und Konzentrationstraining (z.B. bei ADHS, Konzentrationsschwierigkeiten)
  • Training von Lern- und Merkfähigkeit (z.B. bei Gedächtnisschwierigkeiten)
  • Training von Planungs- und Organisationsfähigkeit.

 

Besonders entscheidend ist es, gleichzeitig die Motivation und das Selbswertgefühl des Kindes zu stärken.

Mir ist es wichtig, die emotionale Situation des Kindes genauso wie seine Stärken und Fähigkeiten zu berücksichtigen und die Familie, das soziale Umfeld als auch mögliche andere Therapeut/inn/en miteinzubeziehen. Ziel ist es, die Probleme des Kindes bestmöglich zu verstehen und zu behandeln.

 

Bei Kindern mit neurlogischen bzw. chronischen Erkrankungen liegt einer der Schwerpunkte auch auf der kindgerechten Information über die Erkrankung sowie über medizinische Vorgänge (z.B. Migräne, Epilepsie), auf der Entwicklung von Bewältigungsstrategien, dem Erkennen von Stressfaktoren und der "Hilfe zur Selbsthilfe“.



Die Kosten für die klinisch-psychologische Behandlung werden derzeit leider noch nicht von den Krankenkassen übernommen. Einige Zusatzversicherungen übernehmen jedoch je nach Vertrag (z.B. Wahlarztversicherung von Uniqa und Wr. Städtischen) die Kosten für eine klinisch-psychologische Behandlung.